Gewässerbegutachtung Kleinblittersdorf,
Saarland

Projektbeschreibung

Nach dem Unwetter vom 30.05. bzw. 01.06.2018 wurden verschiedene Bachläufe im Gemeindegebiet Kleinblittersdorf hinsichtlich ihrer Beschaffenheit und Funktionalität teilweise sehr beeinträchtigt.

WSV Beratenden Ingenieure GmbH  in Arbeitsgemeinschaft mit BNL Petry GmbH wurde von der Gemeinde Kleinblittersdorf beauftragt, durch eine Begehung der betroffen Gewässer, die Schadensstellen zu dokumentieren, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und erforderliche Maßnahmen (inkl. Kostenschätzung) zu beschreiben.

Das Ergebnis der Zustandsbewertung, insbesondere die Kostenschätzung, soll der Gemeinde als Grundlage zur möglichen Schadensregulierung dienen. Auf Basis der Ergebnisse kann die Gemeinde den Bedarf zusätzlicher Haushaltsmittel abschätzen und die monetäre und zeitliche Planung der Schadensbehebung vorantreiben.

 

Erbrachte Leistungen

  • Gewässerbegehung mit (Foto-)Dokumentation der Schäden und GPS-Verortung der Schadstellen
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Formulierung der erforderlichen Maßnahmen
  • Überprüfung der Funktionalität und Beschaffenheit von Einlaufbauwerken (Gittereinläufe, Rechen)
  • Kostenschätzung der Maßnahmen
  • Planzeichnungen (mit Schadensverortung/-nennung und Fotobeleg)

Eckdaten

Auftraggeber

Gemeinde Kleinblittersdorf

Umfang

Begutachtung von 10 km Gewässerabschnitten

Bearbeitungszeit

2018