Projektbeschreibung

Die Gemeinde Farébersviller befindet sich im Nord-Osten des Departements Moselle, zwischen Forbach (7km), Saint-Avold (12 km) und Saargemünd (14 km).

Im Herzen des Lothringer Kohlebeckens siedelten sich Anfang der 50er Jahre etliche Minderheiten und ihre Familien an. Auf 82 Hektar damals neu errichteter Siedlungsfläche, leben fast 80% der gesamten Bevölkerung Farébersviller.

Der Zustand der vorherrschenden Infrastruktur ist bis zum Jahr 2015 zu verbessern. Hierzu zählen die Sanierung der Kanalisation, die Erneuerung der Versorgungsmedien und die Neugestaltung des öffentlichen Straßenraums.

Erbrachte Leistungen

  • Planung Straßen, Versorgungsleitungen und Kanalisation
  • Stellung Subventionsanträge
  • Örtliche Bauüberwachung

Eckdaten

Auftraggeber

NEI Nord-Est-Ingénierie, Sarreguemines für Commune de Farébersviller

Umfang

Ausbau von 29 Straßenzügen
Straßenausbaubaulänge 5,8 km
Straßenfläche ca. 70.000 m2
Anordnung zweier Kreisverkehrsplätze
Neubau von 6 km Leitungstrassen
Umbauten der Ortskanalisation

Planungszeit / Bauzeit

2004 – 2015