Bis Ende 2018 schnelles Internet im gesamten Regionalverband

Im Regionalverband Saarbrücken wird es bis Ende 2018 eine flächendeckende Versorgung mit Breitbandanschlüssen geben. Darüber informierte Regionalverbandsdirektor Peter Gillo zusammen mit Vertretern des eGo-Saar und VSE NET in einer Pressekonferenz im Saarbrücker Schloss. Das Projektvolumen beträgt etwa 25 Millionen Euro, die vonseiten der VSE NET getragen werden. Für den Regionalverband entstehen keine Kosten. Die ersten Arbeiten sind bereits in Völklingen-Geislautern gestartet, der Baubeginn in vielen anderen Kommunen steht unmittelbar bevor.

„Eine schnelle Internetverbindung ist insbesondere für die Wirtschaft heutzutage unverzichtbar. Letztendlich profitieren aber alle Bürgerinnen und Bürger von der Umsetzung des flächendeckenden Breitbandausbaus. Ich bin froh, dass diese Versorgungslücken im Regionalverband bald der Vergangenheit angehören“, so Gillo. Bis Ende 2018 werden insgesamt 120 Kilometer Glasfaserkabel neu verlegt. Damit stehen im Regionalverband rund 28.000 Haushalten und Gewerbebetrieben, die bisher gering oder gar nicht mit Internet versorgt waren, eine Bandbreite von mindestens 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. „Mit der modernen Vectoring-Technik können wir vielen Kunden sogar Bandbreiten bis 100 Megabit bereitstellen. Erste Anschaltungen werden in einigen Gebieten schon ab Januar 2018 möglich sein“, so Michael Leidinger, Geschäftsführer VSE NET. Beim Ausbau werden neben der klassischen Verlegung neue innovative Verlege-Techniken eingesetzt, wie beispielsweise das sogenannte „Trenching“, bei dem das Kabel im Asphalt der Straße oder am Straßenrand in vorgefrästen Fugen verlegt wird, wodurch zeitaufwendige Tiefbauarbeiten verhindert werden sollen. Für die letzten Meter von der Straße bis ins Haus wird das bestehende Kupferkabelnetz verwendet. Es besteht die Option, perspektivisch oder auf besonderen Wunsch, das Glasfaserkabel direkt ins Haus zu führen. (…)

Quelle: Website Regionalverband Saarbrücken vom 07.08.2017

WSV Beratende Ingenieure GmbH wurde von der VSE NET in einer ARGE mit der Trassenplanung, der Ausschreibung sowie der örtlichen Bauüberwachung beauftragt.

IMG_4814